Artikel ansehen

Zurück

Burgenfahrt der Klassen 3a und 3b

Niederbachem, 31.10.2012. 

Am Mittwoch, dem 31.10.2012 fuhren die Klassen 3a und 3b mit dem Bus nach Villip zur Burg Gudenau. Dort wurden sie von Frau Dr. Hausmanns erwartet, die ihnen viel Interessantes über die Wasserburg und das Leben auf der Burg erzählte. Der älteste Teil ist schon über 800 Jahre alt. Am besten hat den Kindern der herrliche Garten mit der Grotte gefallen. Erstaunt waren sie, dass der Garten nicht von 100 Gärtnern, wie sie geschätzt haben, sondern nur von einem einzigen Gärtner gepflegt wird. Nach dieser informativen Besichtigung der Burg verabschiedeten sich die Kinder dankend von Frau Dr. Hausmanns und fuhren weiter mit ihren Klassenlehrerinnen zur Burg Adendorf. Hier wurden sie von der Baronin von Loe begrüßt. Die Kinder durften hier in den ältesten Teil der Burg hineingehen. Frau von Loe führte sie durch einen schmalen Gang in den Gerichtssaal. Sie erklärte den Kindern wie hier Gericht gehalten wurde und wie der Verurteilte in das Verlies unter dem Gerichtssaal zur Abbüßung seiner Strafe hinabgelassen wurde. Dies war ziemlich unheimlich. In Adendorf wurden jedoch nie Todesurteile gefällt. Danach führte Frau von Loe die Kinder durch ein altes Treppenhaus in die Kapelle. Hier sangen die Chorkinder ein sehr schönes Kirchenlied. Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei. Gerne hätten die Kinder noch mehr von der Burg gesehen. Der Bus wartete. Auf diesem Wege sagen die Kinder der Klassen 3a und 3b und ihre Klassenlehrerinnen ein herzliches Dankeschön an Frau Dr. Hausmanns und Baronin von Loe für die interessanten Führungen.

 

Version 2.1 - Oktober 2016- by Tom Fuhr